Gesellschaft & Umwelt

Weltkulturerbe Falknerei - Früher und Heute


Kursnummer 1810040101
Beginn Di., 06.03.2018, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Walter Bednarek
Kursort
Im Dezember 2016 wurde die deutsche Falknerei von der UNESCO zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit ernannt. Diese Ehre gebührt einer kulturellen Tradition, die weltweit seit Jahrtausenden praktiziert wird. Bereits im 4ten Jahrhundert n. Chr. wurde mit Habichten und Sperbern in Mitteleuropa gejagt, wodurch u.a. der Lebensrhythmus vieler Menschen, die Literatur und die Malerei beeinflusst wurden. Zum ersten Mal in der Geschichte schrieben Gesetze aufgrund der Initiative von Falknern den Umgang und den Schutz der Greifvögel fest, die bis dato nur als Nahrungskonkurrenten verfolgt und getötet wurden. Die derzeitige Falknerei ist mehr als reines Jagdgeschehen: Greifvogelbiologie, insbesondere Reproduktionsbiologie, Verhaltensforschung, Artenschutz- bzw. Artenmanagement, Tiermedizinforschung und Tierschutz.
Walter Bednarek, Falkner und Obmann für Greifvogelkunde des DFO, gibt einen historischen Einblick in die Geschichte und die aktuelle Situation der Falknerei.

Eine telefonische Anmeldung zur Veranstaltung unter Tel. (05971) 939-124 ist erforderlich!




Datum
06.03.2018
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Neuenkirchener Str. 22, Kursraum 212


Volkshochschule und Musikschule der Stadt Rheine

Neuenkirchener Str. 22 | 48431 Rheine
05971/939-124
05971/939-131
info@vhs-rheine.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 Uhr