Gesellschaft & Umwelt

Josef Thüte von Rheine - 1939-1945 als NS-Bürgermeister in Birnbaum /Warthegau


Kursnummer 2000000004
Beginn Mo., 27.01.2020, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Dieter Weichel
Kursort
Unabhängig von einander stießen Dr. vet. Dieter Weichel und Gertrud Althoff als Historikerin auf Josef Thüte, der von 1914 bis 1939 städtischer Verwaltungsbeamter in Rheine war. 1948 wurde er für seine führende Beteiligung an der Pogromnacht in Rheine zu nur 15 Monaten Gefängnis verurteilt, weil der Entnazifizierungsausschuss diesem Thüte seine rührende Geschichte glaubte, er habe sich als NS-Bürgermeister von Nov. 1939 bis Jan. 1945 in Birnbaum/Warthegau "von dem Unrecht des Regimes abgewandt". [Dann hätte er sich gar nicht dahin gemeldet].
D. Weichel und G. Althoff haben inzwischen das Staatsarchiv in Poznan und das Städtchen Birnbaum, heute Mi?zydchód, besucht und stellen fest, dass Thüte entgegen seiner Behauptung selbst an der Verjagung von Polen aus ihren Häusern beteiligt war. Alle, die dem NS-Bürgermeister Thüte "Persilscheine" für seine Entnazifizierung ausstellten, waren selbst involviert in das schreiende Unrecht, das während der deutschen Okkupation den Polen angetan wurde. Lucjan Sobkowski, ein Birnbaumer, der zu den 4500 Deportierten aus Thütes Amtsbereich gehörte, sorgte als 86jähriger für ein Denkmal, auf dem die 147 Namen von Ermordeten aus Thütes Amtszeit zu lesen sind ...
In einem Bilder-Vortrag soll - wenn auch spät - die Wahrheit klargestellt werden über den in Rheine bekannten NS-Bürgermeister im besetzten Polen, dessen Lob 1964 auf seine "Tüchtigkeit" wie Hohn klingt. Die Richtigstellung ist eine notwendige Vorraussetzung zur Aussöhnung zwischen Deutschen und Polen.




Datum
27.01.2020
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Neuenkirchener Str. 22, Kursraum Ignatz-Bubis-Aula


Volkshochschule und Musikschule der Stadt Rheine

Neuenkirchener Str. 22 | 48431 Rheine
05971/939-124
05971/939-131
info@vhs-rheine.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 Uhr