Gesellschaft & Umwelt
/ Kursdetails

Im Auftrag des "Volkes" und des "Führers": Philosophie im Nationalsozialismus


Kursnummer 2200000013
Beginn Mi., 11.05.2022, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer
Kursort
Welche Rolle spielte die Philosophie im Nationalsozialismus? Da in diesem totalitären Regime alle und alles „gleichgeschaltet“ wurden, gilt dies auch für die Philosophie. Es sollte ihr nicht um Wahrheit gehen, sondern dem „Volk“ und dem „Führer“ dienen. Im Vortrag wird gezeigt, welche „Philosophen“ zu willfährigen Ideologen der Nazis wurden, aber auch, wer ins innere oder äußere Exil gehen musste. Auf der einen Seite unterwarf sich Martin Heidegger dem Regime, ebenso der Staatsphilosoph Carl Schmitt. Dazu gab es etliche, die von den Nazis auf die Professuren berufen wurden und deren Namen zurecht in Vergessenheit geraten sind. Andere wiederum bekamen Berufsverbot, standen unter größter Lebensgefahr – und sind nach wie vor hochgeachtet.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung unter Tel. (05971) 939-124 ist erforderlich!




Datum
11.05.2022
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Neuenkirchener Str. 22, Kursraum Ignatz-Bubis-Aula


Volkshochschule und Musikschule der Stadt Rheine

Neuenkirchener Str. 22 | 48431 Rheine
05971/939-124
05971/939-131
info@vhs-rheine.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 Uhr