Gesellschaft & Umwelt

Exkursion zur Künstlerkolonie Worpswede


Kursnummer 1801000926
Beginn Sa., 09.06.2018, 08:30 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 49,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Brigitte Winter
nicht bekannt
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Inmitten einer einzigartigen Moorlandschaft liegt das Künstlerdorf Worpswede, in dem sich ab 1890 die langsame Wandlung vom unbekannten und ärmlichen Moordorf in eine Pilgerstätte für Künstler bis hin zur bekanntesten Künstlerkolonie Deutschlands vollzog. Hier waren die jungen Maler von der urtümlichen Landschaft begeistert und die Natur wurde für sie, wie auch für die jungen Malerinnen, die sie anfangs unterrichteten, zur Inspirationsquelle. Im Barkenhoff tauschte man sich aus, und so bildeten sich bald Künstlerpaare, die eng miteinander befreundet waren, sie nannten sich "Die Familie". 1901 war dann das Jahr ihrer Hochzeiten. Doch was wurde aus ihrem Experiment, Kunst und Leben, Liebe und Beruf, Selbstentfaltung und Gemeinsamkeit zu vereinbaren? Dieser Frage widmet sich die Themenführung:
Drei Künstlerehen in Worpswede - Traum und Wirklichkeit
Otto Modersohn und Paula Modersohn-Becker
Heinrich und Martha Vogeler
Rainer Maria Rilke und Clara Rilke-Westhoff.
An Museumsbesuchen sind der Barkenhoff sowie ein weiteres Museum vorgesehen.




Datum
09.06.2018
Uhrzeit
08:30 - 20:00 Uhr
Ort
Stadthalle Rheine, Antoniusschule


Volkshochschule und Musikschule der Stadt Rheine

Neuenkirchener Str. 22 | 48431 Rheine
05971/939-124
05971/939-131
info@vhs-rheine.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 Uhr