Gesellschaft & Umwelt

Das Leben von Pfarrer Sebastian Kneipp


Kursnummer 2000000329
Beginn Mi., 21.10.2020, 15:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Walter Terhorst
Kursort
Als eines Leinewebers in Stephansried hatte Sebastian Kneipp mit seinen drei Geschwistern ein Leben voller Einschränkungen.
Als ältester Sohn sollte auch er das Handwerk seines Vaters erlernen, was ihm gar nicht zusagte.
Durch einen glücklichen Zufall, durch die Bekanntschaft eines Klosterbruders, konnte Sebastian Kneipp das Gymnasium besuchen und die Ausbildung zum Priester mit Erfolg abschließen.
Er wurde als Seelsorger in Bad Wörishofen eingesetzt, wo er viele Kranke besuchen konnte um ihnen Beistand zu leisten.
Schon bald erkannte Sebastian Kneipp, dass es vielen gesundheitlich sehr schlecht ging. Seine Hilfsbereitschaft führte dazu die Kranken mit Naturmitteln, die ihm zur Verfügung standen zu helfen.
Die Heilerfolge waren so groß, dass es sich schnell herumsprach und Kneipp musste immer mehr Patienten versorgen, weil er mit seiner Methode, mit Wasser, Bädern und Heilpflanzen viel erreichte.
Da die Ärzteschaft auf ihn aufmerksam wurde, gab es großen Ärger, denn als Seelsorger habe er sich nicht um Kranke zu kümmern.
Als der damalige Papst erfuhr, dass der Pfarrer Kneipp so vielen half, ließ auch er ihn in seine Residenz kommen. Nach eingehender Rücksprache, dass er doch keine Patienten heilen solle, fragte der Papst, ob auch er ihm bei seinen Gelenkbeschwerden helfen könne. Es gelang Kneipp dem Papst zu helfen uns seine weitere Hilfsbereitschaft konnte in Bad Wörishofen fortgeführt werden. Viele Erfolge blieben nicht aus.
Die wichtigen fünf Elemente für seine Behandlungen waren: Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen, Lebensordnung.




Datum
21.10.2020
Uhrzeit
15:00 - 16:30 Uhr
Ort
Neuenkirchener Str. 22, Kursraum 212


Volkshochschule und Musikschule der Stadt Rheine

Neuenkirchener Str. 22 | 48431 Rheine
05971/939-124
05971/939-131
info@vhs-rheine.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr

Freitag
08:30 – 12:00 Uhr